*YOU can't repair my bleeding soul.

Ich möchte euch nun ein Buch vorstellen, welches ich verschlungen habe.Es gilt als Jugendbuch,warum ist mir schleierhaft.Ich sah im Kino den Trailerzum Film und kaufte mir kurz darauf das Buch. Und später leihte ich mir Band 2 aus.Und erwarte sehnsüchtig den dritten.

Eragon.

Der junge Eragon findet eines Tages einen seltsamen Stein und sein ländliches Leben in der kleinen Stadt Carvell gerät aus der Bahn. SeinCousin geht fort und bald schlüpft aus dem Stein ein Drache. Er(besser gesagt "Sie" ) wächst heran un eine Verbindung entseht zwischen den beiden.Eines tages jedoch kommt er von der Jagdund seinem Drachen und findet den Hof seines Onkels verüwstet vor. Er schwört denen die seinen Onkel töteten Rache und macht sich auf die Suche nach den Täter.Dabei erhält er unverhofft Unterstützung vom geschichtenerzähler Brom. Der viel zu verbergen hat. beide machen sich auf die Reise zu den varden. Einer Untergrundorganisation, die den König bekämpfen. Für Eragon eröffnet sich ein neues Schicksal, er ist der erste Drachenreiter, seid deren Vernichtung durch den König, doch wird er zum Ruhme heranreifen oder zum Fluch?Wird ersiegen oder wird er vernichtet? Für eragon beginnt eine Spannende Reise auf denen er viele freunde trifft und feinde bekämpft. und alte freunde wiedertrifft.....wird Eragon es schaffen?

Christopher Paolini schuff mit diesem Werk eine Spannende saga in einer Welt von Zwergen,Elfen,Drachen und Menschen (Ausnahmsweise mal ohne Orks *lach*). Man fiebert und leidet mit den Charakteren.(Vor allem im zweiten band.Indem Roran(Eragon's Cousin eine größere Rolle spielt, besonders dank Angela's Prophezeiung). Besonders gefallen mir in diesen Romanen die Zwerge, aber auch die Drachen kommen hier nicht zu kurz. Alles in allem erschuf er eine Zauberhafte Welt in der unsere Phatasie erblüht. Und wir mit Eragon und seinen Freunden auf eine Reise geschcikt werden. Genial sind vor allem die Schlachten am ende der Bänder(Farthen'Dur in band 1 und die Schlacht um Surda in Band 2) wobei hier Herr der Ringe leser sich irgendwie an helm's Klamm und Minas Thirith errinert fühlen.

Eragon hat seinen ureigenen Charme und hält den Leser gut am lesen.Man verliert eigentlich wenig das interesse.Die Spannung wird gut gehalten und öfter neu aufgebaut.Die dymnamik ist allerdings am Anfang etwas flach.Und es ist etwas zerrend.Bis es richtig losgeht.Allerdings bleibt der Spannungsbogen.Das zweite Buch dagegen hält einen viel eher am Lesen.Auch wenn in diesem buch, was Spannung angeht, der teil über Eragon eher schleppend ist.Dafür punktet das zweite Buch mir Roran und seinem Schicksal,bzw seiner Entwicklung.

Alles in allem sollten Fans von fantasy es sich kaufen und wer Fan von HdR ist sollte es schleunigst lesen. Christopher Paolini hat zwar noch nicht den Statuus eines Tolkien und durch die Vermarktung als Jugendroman wird er schwer so verbreitet unter den älteren Lesern8was schade ist) aber in meinen Augen ist er am ehsten Tolkiens Erbe unter all den hundert erwähhlten.Den wie oft las ich "XY ist der neue Tolkien" aber Paolini kann es wirklich werden!

Also lest es. Und was den film angeht. So ist es schade das sich peter jackson nicht drum bemüht hat, denn nachdem er HdR so wundervoll auf die Leinwand brachte, hätte er mit Eragon einen würdigen nachfolger.Hoffen wir das beste und das die Filmemacher ein genauso gutes Resultat erzielen, den Potenzial hat dieses Buch.

 

Fazit:Band  1 und 2(maximal 5 Punkte)

Spannung: 3 von 5 Punkten

Inhalt: 4 von 5

Kreativität: 4 von 5 

Dynamik: 3 von 5 

Gesamt: 14 von 20 Punkten

Die Spannung wird größtenteils aufrecht erhalten,dafür kommt des Buch am Anfang sehr schleppend in fahrt und Eraggons Ausbildung in band zwei zeigt eher seien kreativität.Die geschichte ist gut erdacht.Bedient  sich allerdings HdR-typischer Elemente Was allerdings kein großer Nachteil ist.Das Werk zeigt die kreatitvätdes Autors und die Orte werden mit viel liebe beschrieben.Allerdings errinern  die Schlachten ein wenig an die aus HdR(Farthen 'Dur,errinert an helm#s Deep und die um Surda  etwas an minas Thirith) dennoch ein Glanzvolles Werk.




Gratis bloggen bei
myblog.de